Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Arosa GR – So geht es mit dem Unterricht an den Schulen weiter

Die Resultate der Massentests auf das Coronavirus an den Schulen in Arosa GR liegen vor.
Die Resultate der Massentests auf das Coronavirus an den Schulen in Arosa GR liegen vor. (Bildquelle: Kanton Aargau)

Im Rahmen der Nachtestungen von vergangener Woche in Arosa wurden 1379 Personen auf das Coronavirus getestet. 98 Prozent der Tests fielen negativ aus. Bei 29 Personen wurde das Coronavirus bestätigt, davon 19 Fälle der mutierten Variante. Die Rate an positiven Resultaten ist im Vergleich zur Vorwoche rückläufig und hauptsächlich auf das schulische Umfeld zurückzuführen.

Am vergangenen Mittwoch wurde in der Schule Arosa, Kanton Graubünden, ein erneuter Corona‑Test durchgeführt. Von 90 Proben waren 5 positiv – allesamt mit der Virus‑Mutation (B.1.1.7). Die Positivitätsrate konnte durch das konsequente Ausbruchsmanagement im Vergleich zur Vorwoche deutlich gesenkt werden.

Am Donnerstag und Freitag wurde zudem ein zweiter Flächentest für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Gäste in Arosa durchgeführt. Es wurden weitere 1289 Proben entnommen. Davon sind 24 Personen positiv auf das Coronaviurs getestet worden – bei 14 Fällen wurde die Virus‑Mutation (B.1.1.7) nachgewiesen. Lediglich eine dieser Personen ist ausserhalb des schulischen Umfeldes betroffen. Alle positiv getesteten Personen hatten keine Krankheitssymptome und wussten demnach auch nicht, dass sie andere Menschen anstecken können. Aufgrund des raschen Handelns durch das Gesundheitsamt befanden sich die Personen des schulischen Umfeldes infolge der Testungen in der Vorwoche bereits in Quarantäne.

Schule in Arosa wieder geöffnet: Die Nachtestungen wurde als Sicherheitsmassnahme durchgeführt, nachdem am 26. Januar 2021 eine Häufung von Ansteckungen in der Schule Arosa aufgefallen war. Daraufhin hat das Gesundheitsamt zum Schutz von Bevölkerung und Gästen umgehend Sofortmassnahmen erlassen und in der Schule eine Ausbruchsuntersuchung durchgeführt. Zudem wurde ein Flächentest für die gesamte Bevölkerung durchgeführt. Aus 2794 Proben wurde damals 76 Personen positiv bestätigt (davon 63 Mutationen).

Nachdem am 1. Februar 2021 die erlassenen Sofortmassnahmen wieder aufgehoben werden konnten, ist ab heute Montag, 8. Februar 2021 auch die Schule Arosa wieder geöffnet.

Abstands- und Hygieneregeln weiterhin einhalten: Dank der aktiven Teststrategie konnten die Fallhäufungen in der Schule früh entdeckt und sofort isoliert werden. Die nachfolgenden Tests bei der Bevölkerung zeigten, dass sich auf Grund des raschen und konsequenten Vorgehens die Infektionen in der Schule nicht massgeblich über das schulische Umfeld hinaus verbreiten konnten. Das Gesundheitsamt bedankt sich bei den betroffenen Familien für die Geduld und das gute Einhalten der Massnahmen, der Bevölkerung und den Gästen für die zahlreiche Teilnahme am Flächentest sowie beim Gemeindeführungsstab für die gute Zusammenarbeit.

Nach wie vor wird daran erinnert, weiterhin auf alle nicht notwendigen Kontakte mit anderen Personen zu verzichten und die geltenden Abstands- und Hygieneregeln konsequent einzuhalten. Zum Schutz des persönlichen Umfelds wird auch bei nur leichten Symptomen ein Coronatest dringend empfohlen.