Alle News zum Coronavirus
Zug

Baar ZG – Gestohlenes E-​Trottinett führt zu Drogendealer

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Der Diebstahl eines E-​Trottinetts hatte einen Drogenfund zur Folge. Der mutmassliche Drogenhändler wurde festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft.

Am späten Sonntagabend (5. Juni 2022) ging kurz nach 23:30 Uhr bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei eine Meldung über ein gestohlenes E-​Trottinett ein. Das entwendete Zweirad konnte durch den rechtmässigen Besitzer eigenständig vor einem Mehrfamilienhaus im Zentrum von Baar aufgespürt werden. Da es beschädigt und an ein E-​Bike gekettet war, forderte der Mann polizeiliche Hilfe an Vor Ort stiessen die Einsatzkräfte in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses auf drei verdächtige Personen, einen 37-jährigen Albaner, einen 50-jährigen Schweizer sowie eine 22-jährige Schweizerin. Die Frau sowie der 50-jährige Mann waren wegen ihres Betäubungsmittelkonsums kaum ansprechbar und mussten vor Ort durch den Rettungsdienst Zug medizinisch betreut werden.

Bei der durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug angeordneten Durchsuchung der Wohnung wurden rund 140 Gramm Heroin und Kokain, eine grössere Menge an Streckmittel sowie rund 1`000 Franken Bargeld gefunden und sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat gegen den 37-jährigen Albaner, Besitzer der Betäubungsmittel und mutmassliche Drogenhändler, ein Strafverfahren wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet. Er wurde festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft.

Die 22-jährige Frau sowie der 50-jährige Mann müssen sich wegen Besitz von Kleinmengen an Betäubungsmittel ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Quelle: Kapo ZG