Alle News zum Coronavirus
Zug

Baar ZG - Mit Rot durchgefahren und Unfall gebaut

Beim Unfall in Baar gab es viel Blechschaden.
Beim Unfall in Baar gab es viel Blechschaden. (Bildquelle: Zuger Polizei)

Auf der Kreuzung «Kurfürst» ist es zu einer seitlich-​frontalen Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend (13. Januar 2023), kurz vor 18:30 Uhr, auf der Kreuzung Süd-/Weststrasse in Baar. Eine 50-jährige Autofahrerin war von Baar kommend in Richtung Zug unterwegs.

Auf der Höhe der Kreuzung schaltete die Lichtsignalanlage von Orange auf Rot und die Lenkerin fuhr trotzdem über die Kreuzung. Gleichzeitig kam von der Weststrasse herkommend eine 41-jährige Autofahrerin und wollte die Kreuzung in Richtung Autobahn A14 passieren. In der Folge kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden an den Autos beträgt mehrere Zehntausend Franken.

Die beiden Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten durch ein privates Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Für die Sachverhaltsaufnahme sowie den Abtransport der geschädigten Fahrzeuge musste die Kreuzung teilweise gesperrt werden. Dies führte im Feierabendverkehr teilweise zu Behinderungen.

Quelle: Zuger Polizei