Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Balgach SG - Flüssigkeit ausgelaufen

Gestern ist der Kantonspolizei St.Gallen ein Lastwagen gemeldet worden, der Flüssigkeit aus seiner Ladung verliert
Gestern ist der Kantonspolizei St.Gallen ein Lastwagen gemeldet worden, der Flüssigkeit aus seiner Ladung verliert (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Mittwoch (14.04.2021), kurz nach 12 Uhr, ist der Kantonspolizei St.Gallen an der Hauptstrasse ein Lastwagen gemeldet worden, der Flüssigkeit aus seiner Ladung verliert. Die Ladung wurde beschädigt, weil er zuvor stark bremsen musste.

Der 45-jährige Lastwagenfahrer musste gestern verkehrsbedingt eine Vollbremsung einleiten.

Dabei wurden zwei Flüssigkeitsbehälter von seiner Ladung im Lastwagen beschädigt. Das Kühlschmierstoffkonzentrat lief aus und verschmutzte die Fahrbahn. Durch Passanten wurde die hautreizende Flüssigkeit provisorisch mittels einer Sperre zurückgehalten.

Die ausgerückte Feuerwehr konnte schliesslich das ganze Konzentrat binden, abpumpen und fachgerecht entsorgen. Insgesamt liefen ca. 500 Liter aus. Ein Umweltschaden konnte verhindert werden.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen war die örtliche Feuerwehr mit rund 20 Angehörigen und das Strassenkreisinspektorat für die Strassenreinigung im Einsatz.

Der Chauffeur wird wegen Umweltverschmutzung und ungenügender Ladungssicherung zur Anzeige gebracht.