Alle News zum Coronavirus
Bern

Bern – Ruhiger Start des Zibelemärits 2021

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Aus Sicht der Kantonspolizei Bern ist der Zibelemärit bisher (Stand: 14:15 Uhr) ruhig verlaufen. Die Polizistinnen und Polizisten sind auch weiterhin auf dem Marktgebiet präsent.

Der diesjährige Berner Zibelemärit vom Montag, 22. November 2021, ist aus Sicht der Kantonspolizei Bern bisher (Stand: 14:15 Uhr) ruhig verlaufen. So waren aus sicherheits- und verkehrspolizeilicher Sicht wie bereits in den Vorjahren kaum Interventionen nötig. Gegen 14:00 Uhr wurden Einsatzkräfte angesprochen, dass ein 12-jähriges Mädchen vermisst werde. Sie konnte nach kurzer Suche wieder aufgefunden werden.

Im Vorfeld des Anlasses mussten durch die Mitarbeitenden des Verkehrsdienstes im Marktgebiet insgesamt 99 Velos, ein Mofa sowie ein E-Roller verstellt werden. 32 Velos wurden sichergestellt. Betroffene können sich für die Abholung telefonisch unter +41 31 638 82 80 melden. Auf den Carparkplätzen auf dem Gelände der BERNEXPO wurden 52 Reisecars, davon 4 Fahrzeuge aus dem Ausland, gezählt.

Um die Marktbesuchenden für Themen wie Trick- und Taschendiebstahl zu sensibilisieren, wurde auch dieses Jahr in der ersten Tageshälfte ein Informationsstand durch Mitarbeitende der Prävention betrieben. Die Kantonspolizei Bern ist noch bis zum Ende des Anlasses auf dem gesamten Marktgebiet mit Fusspatrouillen präsent.

Quelle: Kapo BE