Alle News zum Coronavirus
Aargau

Bözberg AG - 18-jähriger Fahrneuling muss Führerschein nach Raserfahrt im BMW am gleichen Tag abgeben

Der junge Raser am Bözberg musste den Führerschein abgeben. (Symbolbild)
Der junge Raser am Bözberg musste den Führerschein abgeben. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Die Kantonspolizei führte am Donnerstag eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser durch. Dabei konnten drei Schnellfahrer angehalten werden. Einer davon besass die Fahrerlaubnis erst seit diesem Tag.

Am Nachmittag des 27. Oktober 2022, führte die Kantonspolizei, in Bözberg, auf der Passstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Dabei wurde ein 5er BMW mit einer Geschwindigkeit von 126 km/h gemessen. Erlaubt wäre auf dem Abschnitt 80 km/h. Der 18-jährige Kosovare aus der Region wurde kontrolliert und bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Wie sich herausstellte, hatte der Neulenker noch keinen Führerausweis dabei, da er erst am selben Tag die Autoprüfung bestanden hatte. Die Fahrerlaubnis wurde ihm durch die Polizei auf der Stelle wieder entzogen.

Etwas schneller war nur noch ein 20-jähriger Deutscher, welcher mit einer Geschwindigkeit von 127 km/h gemessen wurde. Auch er wurde an die Staatsanwaltschaft verzeigt und musste seinen Führerausweis vor Ort abgeben.

Weiterfahren durfte lediglich ein 74-jähriger Lenker aus der Region, welcher mit einer Geschwindigkeit von 115 km/h, gemessen wurde. Dem Rentner wurde die Anzeige an die Staatsanwaltschaft eröffnet.

Quelle: Kantonspolizei Aargau