Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Boningen SO – Fahrmischer bei Selbstunfall gekippt

Fahrmischer bei Selbstunfall gekippt in Boningen
Fahrmischer bei Selbstunfall gekippt in Boningen (Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn)

In Boningen ist am Freitagnachmittag ein beladener Fahrmischer in einer Kurve auf die Seite gekippt. Der Lenker verletzte sich dabei leicht und musste zur ärztlichen Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Die Fulenbacherstrasse war für die aufwendigen Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Am Freitag, 4. Juni 2021, um zirka 13:45 Uhr, war der Lenker eines beladenen Fahrmischers auf der Fulenbacherstrasse in Boningen in Richtung Kappel unterwegs. Bei der Einmündung Dorfstrasse verlor er aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kippte in der Linkskurve auf die rechte Seite. Der Lenker verletzte sich dabei leicht und musste mit der Ambulanz zur ärztlichen Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Um das Fahrzeug wieder auf die Räder zu stellen, wurden zwei Kranfahrzeuge aufgeboten. Die Strasse war während mehreren Stunden gesperrt. Wegen auslaufenden Flüssigkeiten und für die Verkehrsumleitung standen nebst der Polizei und den Abschleppdiensten auch Angehörige der Feuerwehr Boningen im Einsatz.