Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Brunnadern SG - Zwei Personen nach Boilerbrand leicht verletzt

Zwei Personen verletzten sich letzte Nacht bei einem Boilerbrand in Brunnadern SG.
Zwei Personen verletzten sich letzte Nacht bei einem Boilerbrand in Brunnadern SG. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Mittwoch (01.09.2021), kurz nach 01:45 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von einem Boilerbrand in einem Einfamilienhaus an der Furtstrasse erhalten. Zwei Personen wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Ein 46-jähriger Bewohner des Einfamilienhauses bemerkte in Brunnadern komische Geräusche und Rauch. In der Folge stellte er den Brand in der Waschküche fest. Er konnte den Brand vor dem Eintreffen der aufgebotenen Feuerwehr selbständig löschen. Die aufgebotenen Rettungskräfte trafen eine starke Rauchentwicklung an. Der 46-Jährige und seine 15-jährige Tochter wurden leicht verletzt. Sie wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und mit Unwohlsein vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Durch den Brand entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 10'000 Franken. Die Brandursache wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. Eine technische Ursache steht im Vordergrund.

Der Schaden ist beträchtlich.
Der Schaden ist beträchtlich. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Quelle: Kapo SG