Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Chur GR – Mehrere Schnellfahrer mussten die Führerausweise abgeben

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Über das vergangene Wochenende hat dieStadtpolizei Chur bei verschiedenen Verkehrskontrollen mehrere Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz festgestellt. Zwei Fahrzeuglenker mussten ihren Führerausweis abgeben.

In der Nacht von Freitag(09.07.2021) wurden an unterschiedlichenStandorten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 317 Fahrzeuge gemessen, davon waren 30 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. 25 Fahrzeuglenker erhielten für ihre Übertretung eine Busse, fünf Fahrzeuglenker werden angezeigt, bei zwei Fahrzeuglenkernwurde der Führerausweis entzogen, der eine war mit 136 km/h, einer mit 130 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs.

Ein 28-jähriger Fahrzeuglenker wurde mit 124 km/h erfasst. Er versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Bei der Nachfahndung konnte er schliesslich angetroffen werden, dabei wurde festgestellt, dass er trotz Entzug des Führerausweises und in nicht fahrfähigem Zustand das Fahrzeug gelenkt hatte. Samstagnacht (10.07.2021) wurden zwei Fahrzeuglenkerzur Anzeige gebracht, weil siedurch Hochdrehen des Motorsunnötigen Lärm verursacht haben.