Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Deitingen SO – Junger Mann erleidet Stromschlag auf hohem Silo

Junger Mann erleidet Stromschlag auf hohem Silo
Junger Mann erleidet Stromschlag auf hohem Silo (Bildquelle: Kapo SO)

Auf einem rund 30 Meter hohen Silo eines Landwirtschaftsbetriebes in Deitingen hat am Samstagnachmittag, 3. September 2022, ein Lehrling einen Stromschlag erlitten. Für die Bergung des Verunfallten stand ein Rettungshelikopter der REGA im Einsatz. Gemäss derzeitigem Kenntnisstand dürfte der junge Mann nicht schwer verletzt worden sein.

Am Samstag, 3. September 2022, um zirka 16.15 Uhr, hielt sich in Deitingen ein Landwirt zusammen mit seinem Lehrling auf einem rund 30 Meter hohen Silo auf. Als sie mit einem elektrischen Seilzug eine Fräse in das Silo hinunterlassen wollten, riss aus derzeit noch unbekannten Gründen das Stromkabel des Seilzuges. Dadurch erlitt der 18-jährige Lehrling einen Stromschlag. Unverzüglich rückten eine Polizeipatrouille, eine Ambulanzbesatzung und Angehörige der Feuerwehren Biberist und Deitingen vor Ort aus.

Nach der medizinischen Erstbetreuung des Verunfallten wurde entschieden, für dessen Bergung einen Rettungshelikopter der REGA aufzubieten. Durch die REGA-Besatzung, welche kurze Zeit später mit einem Bergrettungsspezialisten am Unfallort eintraf, konnte der Lehrling folglich geborgen und zur ärztlichen Kontrolle in ein Spital geflogen werden. Gemäss derzeitigen Erkenntnissen zog er sich beim Vorfall keine schweren Verletzungen zu.

Quelle: Kapo SO