Alle News zum Coronavirus
Luzern

Drama in Emmen LU – Frau erheblich verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei )

Am Donnerstagvormittag wurde in der Gemeinde Emmen eine 35-jährige Frau erheblich verletzt. Das Opfer wies Schnitt- und Stichverletzungen auf und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Im Rahmen der Fahndung konnte der mutmassliche Täter festgenommen werden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Am Donnerstag, 9. Dezember 2021, kurz nach 10:30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in der Gemeinde Emmen eine Frau angegriffen und schwer verletzt worden sei. Die Einsatzkräfte trafen vor Ort auf eine Frau, welche mehrere Schnitt- und Stichverletzungen aufwies. Das Opfer, eine 35-jährige Schweizerin, wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Durch die Polizei wurde umgehend eine Fahndung nach dem mutmasslichen Täter eingeleitet. Der gesuchte Mann konnte kurz nach 13:00 Uhr angehalten und festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 31-jährigen Schweizer. Er wurde zwischenzeitlich in einer Klinik fürsorgerisch untergebracht.

Zurzeit laufen entsprechende Ermittlungshandlungen. Aufgrund der laufenden Untersuchung können derzeit keine Angaben zum Tathergang und dem möglichen Motiv gemacht werden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Quelle: Kapo LU