Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Drama in Rossa GR - Berggänger stürzt ab und stirbt

In Rossa GR ist gestern ein Berggänger tödlich verunglückt.
In Rossa GR ist gestern ein Berggänger tödlich verunglückt. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Dienstag ist im Val Calanca ein vermisster Berggänger tot aufgefunden worden. Der Mann war über eine Felswand abgestürzt.

Am Montagnachmittag erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung, dass der 48-Jährige Deutsche nicht an seiner Arbeitsstelle im Churer Rheintal erschienen sei.

Am selben Tag wurde eine Suche nach ihm eingeleitet und am Dienstag vor 7 Uhr die Leiche des Mannes aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen war er am Freitag oberhalb des Lagh de Calvaresc rund 70 Meter über eine Felswand abgestürzt.

Am Einsatz beteiligt waren die Rega, die Heli Rezia, Mitglieder der SAC Sektion San Bernardino und die Alpinpolizei. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei Graubünden die genauen Umstände, die zum Tod des Vermissten führten, ab.

Der Mann stürzte über eine Felswand ab.
Der Mann stürzte über eine Felswand ab. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Quelle: Kantonspolizei Graubünden