Alle News zum Coronavirus
Aargau

Drama in Rümikon AG - 14 Monate alter Knabe von Auto erfasst und getötet

Beim Manövrieren wurde ein 14 Monate alter Knabe von einem Auto in Rümikon erfasst
Beim Manövrieren wurde ein 14 Monate alter Knabe von einem Auto in Rümikon erfasst (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Beim Manövrieren wurde am Freitag ein 14 Monate alter Knabe von einem Auto erfasst. Aufgrund der schweren Verletzungen verstarb das Kind noch auf der Unfallstelle. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren eröffnet.

Der Unfall ereignete sich gestern, 18. Juni 2021, kurz vor 17.30 Uhr in Rümikon.

Eine 39-jährige Mutter erfasste, mutmasslich beim Manövrieren mit ihrem Fahrzeug, ihren 14 Monat alten Sohn.

Trotz der umgehend alarmierten Rettungskräfte sowie einem Rettungshelikopter verstarb das Kind aufgrund der schweren Verletzungen auf der Unfallstelle.

Die Örtlichkeit wurde grossräumig abgesperrt. Zur Tatbestandsaufnahme wurde die Unfallgruppe aufgeboten. Der genaue Unfallhergang ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen zum Hergang des folgeschweren Unfalles aufgenommen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Betroffenen wurden durch ein Care-Team betreut.