Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Düdingen FR - Mutmassliche Täter von Sachbeschädigungen identifiziert

Mutmassliche Täter wurden ermittelt.
Mutmassliche Täter wurden ermittelt.

Ende März 2022 wurden in Düdingen während einer Nacht drei Schulhäuser sowie zwei Fahrzeuge beschädigt. Die im Rahmen von der Kantonspolizei durchgeführten Ermittlungen erlaubten zwei mutmassliche Täter zu identifizieren. Sie werden bei der zuständigen Behörde angezeigt. Die Schadensumme beläuft sich auf mehrere tausende Franken.

Am Wochenende des 25/26. März 2022, schlugen in Düdingen zunächst Unbekannte mehrere Scheiben der Primarschule Gänseberg und der Orientierungsschule ein. Sie drangen in das Innere ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und zerstörten diverses Schulmaterial.

Im Aussenbereich wurden weitere Sachbeschädigungen verursacht. In der gleichen Nacht wurde zudem beim Primarschulhaus Wolfacker und bei zwei Fahrzeugen weitere Scheiben eingeschlagen. Die Geschädigten reichten in der Folge Strafanzeige bei der Kantonspolizei ein.

Die durchgeführten Ermittlungen führten zur Identifizierung von zwei Männern aus der Region im Alter von 22 und 29 Jahren. Sie wurden auf Befehl des zuständigen Staatsanwaltes angehalten und verhört. Die beiden Männer gaben ihre Beteiligung an den Sachbeschädigungen zu. Sie erklärten, dass sie zum Zeitpunkt der Tat unter Alkoholeinfluss gestanden hätten. Am Ende der polizeilichen Massnahmen wurden die beiden Personen wieder entlassen.

Die mutmasslichen Täter gingen vermutlich grundlos auf die Schulen und die betroffenen Fahrzeuge los. Die Schadenssumme beläuft sich auf über CHF 10'000.00. Die mutmasslichen Täter werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Quelle: Kantonspolizei Freiburg