Alle News zum Coronavirus
Glarus

Engi GL - Jungwolf vom Kärpf-Rudel erlegt

In Engi GL wurde ein Jungwolf erlegt. (Symbolbild)
In Engi GL wurde ein Jungwolf erlegt. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Glarus)

In der Nacht vom 28. auf den 29. Dezember hat die Glarner Wildhut im Rahmen der bewilligten Rudelregulation einen Jungwolf in Engi erlegt.

In der Nacht vom 28. auf den 29. Dezember 2022 erlegte die Glarner Wildhut einen männlichen Jungwolf in Engi. Der Abschuss erfolgte im Rahmen der Regulation des Kärpfrudels, welche Ende November vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) bewilligt wurde. Der Wolf wird zu weiteren Abklärungen an das Institut für Fisch- und Wildtiergesundheit der Universität Bern (FiWi) gebracht.

Der Abschuss erfolgte aus dem Rudelverband und in Siedlungsnähe. Nebst der numerischen Reduktion erhofft man sich, mit solchen Abschüssen einen Lerneffekt bei den anderen Wölfen zu erzielen, so dass sie Siedlungen künftig meiden.

Gemäss der Zustimmung des BAFU hat der Kanton Glarus noch bis Ende März 2023 Zeit, einen zweiten Jungwolf zu erlegen.

Quelle: Kanton Glarus