Alle News zum Coronavirus
Bern

Gunten BE - 37-Jähriger soll Frau getötet und im See versenkt haben!

Ein 37-Jähriger soll eine Frau getötet und im Thunersee versenkt haben. (Symbolbild)
Ein 37-Jähriger soll eine Frau getötet und im Thunersee versenkt haben. (Symbolbild) (Bildquelle: tickermedia.ch)

Nach Abschluss der Ermittlungen im Zusammenhang mit der verstorbenen Frau, welche am 17. Januar 2021 im Thunersee bei Gunten aufgefunden worden war, hat die regionale Staatsanwaltschaft Oberland den 37-jährigen Beschuldigten angeklagt. Ihm werden Mord und Störung des Totenfriedens vorgeworfen.

Nach Abschluss der umfangreichen Ermittlungen im Zusammenhang mit der verstorbenen Frau, welche am 17. Januar 2021 im Thunersee bei Gunten (Gemeinde Sigriswil) aufgefunden worden war, klagt die regionale Staatsanwaltschaft Oberland den Beschuldigten, einen 37-jährigen Schweizer, beim Regionalgericht Oberland, Kollegialgericht in Fünferbesetzung, an.

Er wird sich in diesem Zusammenhang unter anderem wegen Mordes und Störung des Totenfriedens zu verantworten haben.

Nachdem am Sonntag, 17. Januar 2021 im Thunersee bei Gunten (Gemeinde Sigriswil) eine vorerst unbekannte leblose Frau aufgefunden worden war, konnte im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen am Mittwoch, 27. Januar 2021, ein dringend tatverdächtiger Mann aus dem Umfeld des Opfers festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft erachtet es gestützt auf die Ermittlungsergebnisse als erwiesen, dass sich der mutmassliche Täter am Samstag, 16. Januar 2021, mit dem späteren Opfer traf, dabei der Frau Verletzungen zufügte und sie schliesslich strangulierte, so dass sie verstarb.

Den Leichnam der Frau soll er nach der Tat mit einem Auto zum Thunersee nach Gunten (Gemeinde Sigriswil) transportiert und dort mit einem Gewicht beschwert im See versenkt haben.

Der Beschuldigte befindet sich seit dem 18. Mai 2022 im vorzeitigen Strafvollzug. Der Gerichtstermin steht indes noch nicht fest.

Quelle: