Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Hauteville FR – Fahrschüler schlief am Steuer ein

Unfallstelle in Hauteville FR
Unfallstelle in Hauteville FR (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Gestern Morgen schlief ein Fahrschüler in Hauteville am Steuer ein. Er prallte gegen die Mittelinsel eines Fussgängerstreifens und kam auf dem Dach mitten auf der Strasse zum Stillstand. Er erlitt dabei leichte Verletzungen. Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.

Am Sonntag, 25. April 2021, gegen 8:15 Uhr, war ein junger Autofahrer von Corbières in Richtung Hauteville unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Hauteville schlief er vermutlich am Steuer ein, bevor sein Fahrzeug in eine Mittelinsel eines Fussgängerstreifens und dessen Signalisation prallte. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto und kam einige Dutzend Meter weiter auf dem Dach, mitten auf der Strasse zum Stillstand.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 17-jährige, im Kanton wohnhafte Mann, nur einen Lernfahrausweis besass. Zum Zeitpunkt des Unfalls war er allein unterwegs, ohne ordnungsgemäss begleitet zu sein.

Eine Ambulanz begab sich vor Ort und das medizinische Personal leistete Soforthilfe. Der junge Mann konnte schliesslich mit seiner Mutter, die am Unfallort eingetroffen war, nach Hause.

Der Kantonsstrassenunterhalt (StrU) wurde beauftragt, um die Fahrbahn und die Signalisation wieder instand zu setzen. Der Strassenverkehr wurde während des Einsatzes für 1,5 Stunden wechselseitig geführt. Der Fahrschüler wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.