Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Holderbank SO - Motorradfahrer gerät auf Gegenfahrbahn und prallt in Fiat Punto – drei Verletzte

Beim Verkehrsunfall in Holderbank im Kanton Solothurn verletzten sich drei Personen.
Beim Verkehrsunfall in Holderbank im Kanton Solothurn verletzten sich drei Personen. (Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn)

Zwischen Langenbruck und Holderbank hat sich am Mittwochmorgen, 3. August 2022, eine seitlich-frontale Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto ereignet. Dabei wurden der Motorradfahrer, seine Mitfahrerin und der Autolenker verletzt. Aufgrund dieses Ereignisses musste die Hauptstrasse zwischen Langenbruck und Holderbank während rund zwei Stunden gesperrt werden.

Am heutigen Mittwoch, 3. August 2022, um 7.45 Uhr, war ein Motorradfahrer von Langenbruck herkommend auf der Hauptstrasse in Richtung Holderbank unterwegs. Nachdem er zwei vor ihm fahrende Motorräder überholt hatte, geriet er kurz darauf in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte dort seitlich-frontal in einen Fiat punto.

Dabei zog sich der Motorradfahrer erhebliche Verletzungen zu. Seine Mitfahrerin und der Autolenker wurden leicht verletzt.

Nach der medizinischen Erstbetreuung vor Ort wurden die Verletzten durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Im Einsatz standen Patrouillen der Polizeikorps Solothurn und Basel-Landschaft, zwei Ambulanzbesatzungen, ein Notarzt, ein Abschleppunternehmen und das Kreisbauamt 2 für die Fahrbahnreinigung.

Aufgrund dieses Ereignisses musste die Hauptstrasse zwischen Langenbruck und Holderbank für den Durchgangsverkehr während rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Unfallursache wird durch die Polizei abgeklärt.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn