Alle News zum Coronavirus
Zürich

Hombrechtikon ZH – Auto schleuderte rund 70 Meter weit von der Strasse

Auto schleuderte rund 70 Meter weit von der Strasse
Auto schleuderte rund 70 Meter weit von der Strasse (Bildquelle: Kapo ZH)

Bei einem Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Samstag (17.12.2022) ein Personenwagenlenker in Hombrechtikon leichte Verletzungen zugezogen. Zuvor schleuderte er rund 70 Meter über die Strasse ins Wiesland hinaus.

Gegen 4.30 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann mit einem Personenwagen von Stäfa Richtung Hombrechtikon. Beim Ortseingang von Hombrechtikon geriet er rechtsseitig von der Strasse ab, kollidierte mit einem Zaun, schleuderte rund 70 Meter über die schneebedeckte Wiese, überschlug sich dabei und kam schlussendlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst Spital Männedorf in ein Spital gebracht werden.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich zusammen mit der Staatsanwaltschaft abgeklärt. Aufgrund des über 70 Meter langen Spurenbildes besteht der Verdacht, dass der Lenker mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen ist.

Neben der Kantonspolizei Zürich und dem Rettungsdienst standen die Ortsfeuerwehren von Hombrechtikon und Oetwil am See im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH