Alle News zum Coronavirus
Appenzell-Innerrhoden

Kanton Appenzell Innerhoden – Telefonanrufe von falschen Polizisten

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei Hamburg)

Während den letzten Tagen gingen mehrere Meldungen von möglichen Betrugsversuchen bei der Kantonspolizei ein.

Die Masche ist nicht neu aber sie wird immer wieder von verschiedenen Tätergrupppierungen angewendet. Betrüger rufen oft von einer gefälschten oder unterdrückten Telefonnummer aus an. Es kann sein, dass sogar auf dem Display der angerufenen Person die Notrufnummer 117 erscheint. Das kann von technisch versierten Gaunern problemlos manipuliert werden. Die Täter geben sich als Polizisten aus. Unterschiedliche Szenarien, etwa Einbrüche in der Wohngegend, Verkehrsunfall eines Angehörigen, Unregelmässigkeit auf der Bank oder es wird um Unterstützung bei polizeilichen Ermittlungen nachgefragt.

Unabhängig von den geschilderten Szenarien, verlangen die Gauner früher oder später, dass ihr Opfer Geld oder Wertsachen bereitstellen, auf der Bank einen Geldbetrag abheben, irgendwo deponieren oder gar überweisen sollen. So würde die echte Polizei niemals vorgehen.

Quelle: Kapo AI](https://polizeiticker.ch/thema/kantonspolizei-[appenzell-innerrhoden)