Alle News zum Coronavirus
Appenzell-Ausserrhoden

Kanton AR – Mehrere Personen bei Kontrollen aus dem Verkehr gezogen

Mehrere Personen bei Kontrollen aus dem Verkehr gezogen
Mehrere Personen bei Kontrollen aus dem Verkehr gezogen (Bildquelle: Kantonspolizei AR)

Über das vergangene Wochenende führte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden auf verschiedenen Strassenabschnitten Verkehrskontrollen durch. Dabei mussten mehrere Personen zur Rechenschaft gezogen werden.

Am Samstag, 8. Mai 2021, wurden in Stein, Teufen und Urnäsch auf Ausserortsstrecken Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Innerhalb von rund 3 ½ Stunden gab es insgesamt 66 Geschwindigkeitsübertretungen. Während 52 Fahrzeuglenker ihre Busse im Ordnungsbussenverfahren erledigen können, werden 14 Personen bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Fünf von ihnen mussten ihren Führerausweis noch auf der Stelle abgeben. Sie waren mit Geschwindigkeiten zwischen 121 und 142 km/h unterwegs.

Am Sonntag, 9. Mai 2021, führte die Kantonspolizei in Zusammenarbeit mit Experten des Strassenverkehrsamtes Appenzell Ausserrhoden in Gais und Urnäsch Motorradkontrollen durch. Dabei wurden rund 320 Töfffahrer zur Kontrolle angehalten. Im Verlauf der mehrstündigen Kontrolle mussten 48 Motorräder wegen technischer Mängel beanstandet werden, zwei erhalten ein Aufgebot zur Nachprüfung beim zuständigen Strassenverkehrsamt. Insgesamt wurden 3 Motorradlenker bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht und 41 mussten mittels Ordnungsbussenverfahren gebüsst werden.