Alle News zum Coronavirus
Bern

Kanton Bern - Wolf von Wildhut erlegt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Peter Hopper (CC BY-NC 2.0))

Vergangene Nacht hat die Berner Wildhut den zum Abschuss bewilligten Wolf im Gebiet Schwarzenburg erlegt. Nachdem es gestern Mittwochvormittag, 4. Januar 2023, in Oberbalm zu einem Rissereignis gekommen war, konnte der Wolf beim erneuten Versuch, in die Herde einzudringen, erlegt werden.

Das Jagdinspektorat des Kantons Bern geht davon aus, dass es sich um den männlichen Wolf handelt, der für alle oder zumindest einen Grossteil der Risse von Nutztieren in der Region verantwortlich war.

Zwischen dem 21. Oktober und dem 24. Dezember 2022 wurden in den Gemeinden Schwarzenburg, Rüschegg, Zimmerwald, Rüeggisberg und Niedermuhlern 22 Schafe von einem Wolf gerissen. Zehn Schafe waren ausreichend mit Herdenschutzmassnahmen geschützt. Damit war die gesetzlich festgelegte Schadensgrenze erreicht, und der Kanton Bern erliess am 26. Dezember 2022 eine Abschussbewilligung für einen einzelnen Wolf.

Der Kadaver wird für weitere Untersuchungen ins Institut für Fisch- und Wildtiergesundheit der Universität Bern gebracht.

Quelle: Kanton Bern