Alle News zum Coronavirus
Neuenburg

Kanton Neuenburg – Schneefall führt zu rund 20 Verkehrsunfällen im ganzen Kanton

Unfallsituation auf der Höhe des Tunnels Bois-des-Rutelins
Unfallsituation auf der Höhe des Tunnels Bois-des-Rutelins (Bildquelle: Kapo NE)

Der erste Schneefall im Dezember sorgte im ganzen Kanton für rutschige Fahrbahnen. Rund 20 Unfälle wurden von der Neuenburger Polizei aufgenommen, hauptsächlich auf dem sekundären Strassennetz, und es gab zwei Verletzte zu beklagen.

Der Schnee, der in den letzten Stunden im Kanton Neuenburg gefallen ist, hat aufgrund mehrerer Unfälle zu Behinderungen auf dem sekundären Strassennetz geführt. Die Hauptverkehrsachsen waren davon nicht betroffen. Insgesamt rückte die Neuenburger Polizei zu rund 20 Unfällen aus.

Unfallörtlichkeit zwischen Rochefort und Corcelles
Unfallörtlichkeit zwischen Rochefort und Corcelles (Bildquelle: Kapo NE)

Gegen 06:40 Uhr verlor eine Autofahrerin, die auf der H10 zwischen Rochefort und Corcelles unterwegs war, die Kontrolle über ihr Auto, das sich drehte und mit dem Heck in ein entgegenkommendes Fahrzeug krachte. Fünf leicht verletzte Personen wurden zur Kontrolle ins Spital Pourtalès gebracht. Der Unfall führte zu starken Verzögerungen auf diesem Streckenabschnitt.

Gegen 07:05 Uhr verlor eine Autofahrerin, die auf der H10 in Richtung Fleurier unterwegs war, kurz vor SaintSulpice die Kontrolle über ihr Fahrzeug, das die Böschung hinunterstürzte und gegen tief liegende Bäume prallte. Die Fahrerin wurde verletzt und von einem Krankenwagen des DPS von Couvet versorgt.

Unfallsituation bei Fleurier
Unfallsituation bei Fleurier (Bildquelle: Kapo NE)

Gegen 07:45 Uhr rutschte auf der Kantonsstrasse zwischen Voëns und Enges ein Postauto auf der schneebedeckten Fahrbahn aus, stellte sich quer und prallte gegen die Böschungen auf beiden Seiten. Unter den Fahrgästen gab es keine Verletzten. Die Straße wurde den ganzen Vormittag über gesperrt, um die Bergung des Fahrzeugs zu ermöglichen.

Querstehendes Postauto zwischen Voëns und Enges
Querstehendes Postauto zwischen Voëns und Enges (Bildquelle: Kapo NE)

Gegen 09:10 Uhr, ebenfalls auf der H10, verlor eine Autofahrerin, die auf der Höhe des Tunnels Bois-des-Rutelins in Richtung Fleurier unterwegs war, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Felswand auf der linken Seite. Die verletzte Fahrerin wurde von einem Krankenwagen des DPS von Couvet versorgt. Die Straße wurde für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt. Die DPS Val-deTravers war mit sechs Feuerwehrleuten im Einsatz.

Die Neuenburger Polizei hatte mit den ersten Schneefällen gerechnet. Es wurden zusätzliche Patrouillen für den Straßenverkehr eingesetzt. Auf den Hauptverkehrsachsen kam es zu keinen Beeinträchtigungen.

Quelle: Kapo NE