Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Kanton St.Gallen – Fahrunfähigkeit aus dem Verkehr gezogen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Samstagabend (27.03.2021) hat die Kantonspolizei St.Gallen fünf Verkehrsteilnehmende in fahrunfähigem Zustand angehalten. Allen von ihnen wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

  • 19:55 Uhr, Staad, Hauptstrasse, 29-jähriger Autofahrer als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Einen Führerausweis hatte er zudem auch keinen.
  • 20:45 Uhr, Buchs, Churerstrasse, 39-jähriger Autofahrer mit zu hohem Atemalkoholwert angehalten. Führerausweis auf der Stelle abgenommen.
  • 21:50 Uhr, Altstätten, Bafflesstrasse, 17-jähriger Mofafahrer mit zu hohem Atemalkoholwert angehalten. Führerausweis auf der Stelle abgenommen.
  • 23:15 Uhr, Rorschach, Hauptstrasse, 20-jähriger Autofahrer als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Führerausweis auf der Stelle abgenommen.
  • 23:45 Uhr, Balgach, Hauptstrasse, 46-jährige Autofahrerin als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihr eine Blut- und Urinprobe an. Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

Die Verkehrsteilnehmenden werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.