Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Kanton St.Gallen - Notrufnummern uneingeschränkt erreichbar

Swisscom-Störung behoben (Symbolbild)
Swisscom-Störung behoben (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Donnerstagabend (08.07.2021), ab ca. 23 Uhr, sind auch im Kanton St.Gallen aufgrund einer Swisscom-Störung die Notrufnummern ausgefallen. Die Kantonspolizei St.Gallen war bereits nach 15 Minuten mit einer technischen Umgehungslösung wieder in der Lage, Notrufe zu empfangen. Mittlerweile sind die Notrufnummern wieder uneingeschränkt erreichbar.

Dank einer vorbereiteten technischen Umgehungslösung mit dem Einsatz von Mobiltelefonen, konnten die Notrufnummer 117 / 118 / 144 / 112 im Kanton St.Gallen bereits nach 15 Minuten des Swisscom-Ausfalls wieder erreicht werden. Allerdings brach die Verbindung technisch bedingt ab und anrufende Personen erhielten einen Rückruf der Disponentinnen und Disponenten der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen. Aus diesem Grund hat auch die Kantonspolizei St.Gallen im Laufe der Nacht Mobiltelefonnummern veröffentlicht, welche unterbruchsfreie Gespräche erlaubten.

Weiter wurden sämtliche Feuerwehren im Kanton St.Gallen alarmiert, damit diese ihre Depots besetzen und als Ansprechpartner für die Bevölkerung zur Verfügung stehen. Ebenfalls wurde in der Nacht die Patrouillentätigkeit auf den St.Galler Strassen massiv erhöht und bereits in den frühen Morgenstunden sämtliche Polizeistationen besetzt.

Die Kantonspolizei St.Gallen war jederzeit in der Lage auf Ereignisse zu reagieren. Die Führungsinfrastruktur wie Beispielsweise das Funknetz, das Einsatzleitsystem in der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen oder das Alarmierungssystem für Blaulichtorganisationen waren von der Störung nicht betroffen.