Alle News zum Coronavirus
Uri

Kanton Uri – Aktueller Stand über gesperrte Strassen

Weiterhin Strassensperren infolge grosser Lawinengefahr im Kanton Uri
Weiterhin Strassensperren infolge grosser Lawinengefahr im Kanton Uri (Bildquelle: Polizei)

Die Wetterlage in Uri hat sich zurzeit beruhigt. Die anhaltenden Regenfälle führten schweizweit zu einer Zunahme an Hochwasser-Meldungen. In Uri ist die Lage diesbezüglich derzeit unter Kontrolle. Im Verlauf des heutigen Nachmittags ist jedoch erneut mit zunehmenden Niederschlägen zu rechnen.

Sperrung der Autobahn A2 sowie des Streckenabschnitts Seedorf – Isleten bleibt bestehen.

Die Rekognoszierflüge konnten durchgeführt werden. Im Gebiet oberhalb des Lawinenniedergangs Fischlaui befinden sich immer noch grosse Schneemengen. Zudem muss mit weiteren Niederschlägen gerechnet werden. Aus diesem Grund werden zurzeit Massnahmen geprüft, ob und wie die Strassen langfristig wieder geöffnet werden können. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben die Streckenabschnitte Autobahn A2 zwischen Flüelen und Beckenried sowie die Kantonsstrasse Seedorf – Isleten bis auf Weiteres gesperrt. Eine erneute Information erfolgt am Samstag, 30. Januar 2021, um 10.00 Uhr.

Die Verkehrslage auf den weiteren Strassen im Kanton Uri präsentiert sich derzeit wie folgt:

Vorsorgliche Strassensperrungen:

  • Die Schöllenenstrasse zwischen Göschenen und Andermatt kann voraussichtlich heute im Verlauf des späteren Nachmittags geöffnet werden.

  • LinthalUrnerboden, Neubeurteilung 30. Januar 2021, 08.00 Uhr

  • GurtnellenWassen, Neubeurteilung 30. Januar 2021, 09.00 Uhr

  • Furkastrasse zwischen Hospental – Realp, Neubeurteilung 30. Januar 2021, 09.00 Uhr

  • Unterschächen – Urigen, Neubeurteilung 30. Januar 2021, 09.00 Uhr

  • Wassen – Meien sowie Meien - Färnigen, bis auf Weiteres gesperrt