Alle News zum Coronavirus
Uri

Kanton Uri – Vier Urner Polizeiaspiranten nehmen ihre Arbeit auf

Auf dem Bild v.l.n.r.: Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti; Daniel Gamma; Ronny Wipfli; Gabriel Allemann; Markus Falco; Hubert Lussmann, Chef Kommandodienste; Martin Fussen, Chef Ausbildung
Auf dem Bild v.l.n.r.: Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti; Daniel Gamma; Ronny Wipfli; Gabriel Allemann; Markus Falco; Hubert Lussmann, Chef Kommandodienste; Martin Fussen, Chef Ausbildung (Bildquelle: Kantonspolizei Uri)

Am 20. August 2021 haben die vier Polizeianwärter der Kantonspolizei Uri an der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch IPH die Vorprüfung zum Fachausweis Polizist / Polizistin erfolgreich absolviert. Somit sind sie bereit, ins zweite, praktische Ausbildungsjahr bei der Kantonspolizei Uri zu starten. Die vier Polizeiaspiranten sind die ersten Urner Polizisten, welche die zweijährige Ausbildung nach dem Bildungspolitischen Gesamtkonzept 2020 (BGK 2020) absolvieren.

Für Gabriel Allemann, Markus Falco, Daniel Gamma und Ronny Wipfli gilt es ab 1. September 2021, das in der Polizeischule Erlernte im Polizeialltag umzusetzen. Die vier Polizeiaspiranten starteten im Oktober 2020 ihre Ausbildung als Polizist an der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch IPH und haben nun das erste Ausbildungsjahr hinter sich. Sie sind die ersten Urner Polizeiaspiranten, welche den neuen zweijährigen Lehrgang gemäss BGK 2020 absolvieren.

Hinter BGK 2020 steht der Entscheid der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD), die polizeiliche Aus- und Weiterbildung weiterzuentwickeln und den Anforderungen an eine kompetenz- und praxisorientierte Ausgestaltung anzupassen. Seit Frühling 2020 dauert die polizeiliche Grundausbildung bis zur eidgenössischen Berufsprüfung in der ganzen Schweiz neu zwei Jahre, anstatt wie bisher ein Jahr.

Das erste Ausbildungsjahr findet an einer Polizeischule statt und endet mit einer einheitlichen Überprüfung der Einsatzfähigkeit. Diese Prüfung ist Voraussetzung für den Start ins zweite Ausbildungsjahr, bei welchem die Anwärterinnen und Anwärter das Gelernte in ihrem Korps praktisch anwenden. Das zweite Ausbildungsjahr wird mit der eidgenössischen Berufsprüfung abgeschlossen. Das Bestehen dieser Prüfung berechtigt die Polizeiaspiranten zum Tragen des geschützten Titels «Polizistin / Polizist».

Der Start ins zweite Ausbildungsjahrs bei der Kantonspolizei Uri erfolgt für die vier Polizeiaspiranten mit diversen internen theoretischen und praktischen Ausbildungen. Anschliessend werden sie bei der Bereitschafts- und Verkehrspolizei ihre Arbeit aufnehmen, wo sie durch die Praxisbegleiterinnen und Praxisbegleiter betreut werden.

Die Kantonspolizei Uri wünscht Gabriel Allemann, Markus Falco, Daniel Gamma und Ronny Wipfli einen guten Start in den Polizeialltag sowie ein erfolgreiches zweites Ausbildungsjahr.

Quelle: Kapo UR