Alle News zum Coronavirus
Wallis

Kanton Wallis – Strafverfahren gegen Informatiker, welcher Behördendaten verwaltet

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Kapo VS)

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis hat kürzlich ein Strafverfahren gegen einen Informatiker eröffnet, der Software für Behördendaten der Gemeindepolizeien sowie der kantonalen Dienststelle für Feuerwesen verwaltet. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen.

Gegen einen Informatiker, der eine Informatikgesellschaft im Wallis führt, wurden mehrere Strafklagen und -anzeigen hinterlegt. Das Unternehmen hatte unter anderem verschiedene Mandate von Behörden wie der Gemeindepolizeien sowie der kantonalen Dienststelle für Feuerwesen um für diese Software zu erstellen und zu verwalten.

Die Untersuchung hat die Staatsanwaltschaft dazu veranlasst Ende 2022 ein Strafverfahren gegen den Geschäftsführer wegen Ehrverletzung, Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte, Erpressung und Nötigung zu eröffnen. Da befürchtet werden musste, dass der Beschuldigte die Drohungen wahrmacht, wurde die vorläufige Haft beantragt.

Ein psychologisches Gutachten wurde angeordnet um die Gefährlichkeit des Beschuldigten abzuklären. Weitere Untersuchungen sind am Laufen.

Es gilt die Unschuldsvermutung.

Quelle: Kapo VS