Alle News zum Coronavirus
Zug

Kanton Zug – Ruhiger Jahreswechsel

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: TickerMedia)

Durch verschiedene Feierlichkeiten sind in der Silvesternacht aus dem ganzen Kanton Zug rund ein Dutzend Meldungen eingegangen. Zu grösseren Zwischenfällen ist es nicht gekommen.  

Zwischen Freitagabend (31. Dezember 2021), 20:00 Uhr und Samstagmorgen (1. Januar 2022), 06:00 Uhr, gingen bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei rund ein Dutzend Meldungen im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten in der Silvesternacht ein. Mehrheitlich handelte es sich dabei um Lärmklagen im privaten sowie öffentlichen Bereich. Die Beteiligten zeigten sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte einsichtig und verhielten sich anschliessend ruhig. In einigen Fällen waren auch keine Personen mehr vor Ort.

Ebenfalls für Ärger sorgte mancherorts das Abbrennen von Feuerwerk. Auch in diesem Bereich konnten die Einsatzkräfte vermitteln oder trafen niemanden mehr an.

In zwei Fällen musste die örtliche Feuerwehr aufgeboten werden. In der Gemeinde Steinhausen ist es bei einem Baumstrunk zu einem Mottbrand gekommen und in der Gemeinde Hünenberg sorgte eine Feuerwerksbatterie für eine Rauchentwicklung. In beiden Fällen konnte die Feuerwehr die Situation sehr schnell bereinigen.

Quelle: Kapo ZG