Alle News zum Coronavirus
Bern

Kirchberg BE – Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Feuerwehr München)

Am frühen Freitagmorgen ist in Kirchberg eine Wohnung in Brand geraten. Die betroffene Wohnung ist aktuell unbewohnbar. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird untersucht.

Die Meldung zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Eystrasse in Kirchberg erreichte die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern am Freitag, 22. Juli 2022, kurz nach 6.20 Uhr. Die ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort schwarzen Rauch aus einer Wohnung im ersten Stock fest, es befand sich niemand in den Räumlichkeiten. Die Angehörigen der Feuerwehr Regio Kirchberg konnten das Feuer in der Folge unter Kontrolle bringen und löschen. Das Gebäude wurde anschliessend gelüftet.

Mehrere Personen, die sich im Gebäude aufhielten, wurden vorsorglich evakuiert. Eine Person wurde von der Feuerwehr aus dem obersten Stockwerk mittels Drehleiter evakuiert. Alle Bewohner und Bewohnerinnen konnten nach den Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Eine Ambulanz wurde vorsorglich aufgeboten; verletzt wurde niemand.

Die betroffene Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Quelle: Kapo BE