Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Klosters GR – Auto kollidierte mit Hydrant und Verteilerkasten

Personenwagen kollidierte mit Wasserhydrant und Stromverteilkasten in Klosters
Personenwagen kollidierte mit Wasserhydrant und Stromverteilkasten in Klosters (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Freitagabend ist in Klosters ein Personenwagen neben die Fahrbahn geraten. Eine Person wurde dabei verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Um 22.17 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, wonach ein Fahrzeug mit einem Wasserhydranten kollidierte. Die Lenkerin geriet mit ihrem Personenwagen in Klosters innerorts, auf einer Kreuzung über die Fahrbahn hinaus. Bei der nachfolgenden Kollision wurde sie verletzt. Durch Passanten und einen Notarzt wurde sie vor Ort versorgt und mit dem Rettungsdienst der Flury Stiftung ins Spital Schiers gebracht.

Durch die Staatsanwaltschaft ist bei der Lenkerin eine Blutprobe angeordnet worden. Beim Hydranten drang eine grössere Wasserfontäne auf die Fahrbahn aus. Ebenfalls kollidierte das Fahrzeug mit einem Stromverteilkasten. Dies hatte ein Aufgebot der Feuerwehr Klosters, Speziallisten von Repower, sowie des Brunnenmeisters der Gemeinde Klosters zur Folge.

Wegen der Beschädigung an diesem Verteilkasten musste der Strom in einem Teil von Klosters für zwei Stunden unterbrochen werden. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Unfallhergang ab.