Alle News zum Coronavirus
Schaffhausen

Kurioser Verkehrsunfall in der Stadt Schaffhausen - Hoher Sachschaden aber keine Verletzten

In Schaffhausen hat sich gestern Sonntag ein spektakulärer Selbstunfall ereignet,
In Schaffhausen hat sich gestern Sonntag ein spektakulärer Selbstunfall ereignet, (Bildquelle: Schaffhauser Polizei)

Am Sonntagabend (04.09.2022) hat sich ein Alleinunfall beim Birchweg in Schaffhausen ereignet. Dabei wurde niemand verletzt. An zwei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Kurz vor 19:00 Uhr am Sonntag (04.09.2022), manövrierte ein 33-jähriger Somalier sein Auto auf einem Vorplatz beim Birchweg in Schaffhausen. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr das Fahrzeug in ein Geländer, über einen Gehweg durch die Büsche den steilen Abhang hinunter, über den Birchweg und kollidierte mit einem korrekt parkierten Personenwagen.

Nach dem Aufprall fuhren beide Fahrzeuge eine kurze Strecke über das abfallende Wiesenbord. Der parkierte Personenwagen kam mit der Fahrzeugfront auf dem Trottoir an der Lochstrasse zum Stehen. Direkt daneben fuhr das Verursacherfahrzeug in die Rückwand der Bushaltestelle Pilgerbrunnen, wobei eine grosse Glasscheibe zerbarst.

Der Fahrzeuglenker wurde durch den aufgebotenen Rettungsdienst vor Ort einem Kontrolluntersuch unterzogen und es konnten keine Verletzungen festgestellt werden.

Die beiden stark beschädigten Autos wurden durch den Abschleppdienst mit einem Kran geborgen und abtransportiert.

Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen beim unteren Abschnitt an der Lochstrasse.

Im Einsatz standen eine Ambulanzcrew vom Rettungsdienst der Spitäler Schaffhausen, ein privater Abschleppdienst sowie fünf Verkehrspolizisten der Schaffhauser Polizei.

Quelle: Schaffhauser Polizei