Alle News zum Coronavirus
Waadt

La Croisée VD – Häftling erhängt sich in Zelle

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: TickerMedia)

Am Montagnachmittag, dem 16. Mai 2022, gab ein Mithäftling bekannt, dass ein anderer Häftling durch Erhängen in seiner Zelle gestorben sei. Schnell vom Gefängnispersonal versorgt, konnte letzterer nicht wiederbelebt werden. Er starb auf der Stelle. Eine Untersuchung wurde eröffnet.

An diesem Montag, dem 16. Mai, gegen 13:00 Uhr, alarmierte ein Mitgefangener das Gefängnispersonal, dass ein anderer Gefangener Selbstmord begangen hatte, indem er sich in seiner Zelle erhängte. Vom Gefängnispersonal und vom medizinischen Personal der Anstalt schnell versorgt, konnte letzterer jedoch nicht wiederbelebt werden. Er starb auf der Stelle. Er war ein 48-jähriger moldauischer Staatsangehöriger.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren zur Klärung der Umstände dieses Vorfalls eingeleitet und die Ermittlungen den Ermittlern der Sicherheitspolizei übertragen. In diesem Stadium der Untersuchung wird die Suizidhypothese bevorzugt.

Dieser Vorfall erforderte die Intervention des Gefängnispersonals und des medizinischen Personals des Gefängnisses, einer Gendarmeriepatrouille, eines Krankenwagens von 144 Waadt und Neuenburg, des SMUR, des CURML, von Ermittlern der Sicherheitspolizei und der Brigade der wissenschaftlichen Polizei.

Quelle: Kapo VD