Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Le Bry FR – Rund 120 Partygänger evakuiert

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Fribourg)

Am Samstagabend stellte die Kantonspolizei fest, dass in Le Bry rund 120 Personen an einer privaten Party teilnahmen. Sie wurden folglich evakuiert. Der Sachverhalt wird bei den zuständigen Behörden angezeigt.

Am Sonntag, 14. März 2021, gegen 00:30 Uhr bemerkte eine Patrouille der Kantonspolizei, dass eine ungewöhnliche Anzahl von Fahrzeugen auf der Route d’Ogoz, in Le Bry, in Richtung des Ufers des Greyerzersees fuhr.

Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass etwa 120 Personen im Alter zwischen 20 und 25 Jahren, hauptsächlich aus französischsprachigen Kantonen, in einem Haus versammelt waren. Sie feierten und tranken verschiedene alkoholische Getränke; es wurden keine gesundheitlichen Massnahmen eingehalten.

Der in derselben Nacht über den Sachverhalt informierte Oberamtmann des Greyerzbezirks, Herr Patrice Borcard, ordnete die sofortige Auflösung dieser illegalen Party und die Evakuierung der Teilnehmenden an. Diese Massnahmen wurden von der Kantonspolizei ohne Gegenwehr durchgeführt. Hierfür waren mehrere Patrouillen vor Ort im Einsatz.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Veranstalter, ein 23-jähriger Mann aus einem Nachbarkanton, das Haus für das Wochenende für eine private Party gemietet hatte. Die Ermittlungsergebnisse werden der zuständigen Behörde rapportiert.