Alle News zum Coronavirus
Aargau

Leuggern AG – Fussgänger angefahren und abgehauen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Am Mittwoch wurde in Leuggern ein Schüler auf dem Fussgängerstreifen angefahren. Dieser stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Ohne die Personalien zu hinterlassen fuhr der Lenker, nach einer kurzen Diskussion, weiter. Auskunftspersonen werden gesucht.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 08. Dezember 2021, kurz vor 09 Uhr, in Leuggern. Ein 8-jähriger Schüler überquerte auf dem Fussgängerstreifen, Höhe Restaurant Weisses Kreuz, die General-Guisanstrasse. Dabei wurde er durch ein Auto touchiert wobei er zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Der Autolenker hielt an und unterhielt sich kurz mit dem Schüler. Ohne seine Personalien zu hinterlassen fuhr dieser weg.

Der Lenker wird wie folgt beschrieben: männlich, eher klein, Glatze, trug eine graue Jacke und sprach Hochdeutsch. Sein schwarzes Auto dürfte ein deutsches Kennzeichen gehabt habe.

Quelle: Kapo AG