Alle News zum Coronavirus
Fürstentum Liechtenstein

Liechtenstein – Unfälle am Wochenende

Unfallfahrzeug in Triesenberg
Unfallfahrzeug in Triesenberg (Bildquelle: Landespolizei Liechtenstein)

Am Wochenende kam es in Liechtenstein zu drei Verkehrsunfällen.

Am Freitagabend ereignete sich in Vaduz, Landstrasse, ein Auffahrunfall. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Gegen 19:35 Uhr für ein Autolenker mit seinem Pw auf der Landstrasse in nördliche Richtung. Höhe Dammweg beabsichtigte er nach links zu einem Anwesen einzufahren. Dabei musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Autolenker bemerkte dies zu spät. In der Folge kam es zum Auffahrunfall.

Dabei wurde eine Frau leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst des LRK ins Spital gebracht. An den Autos entstand Sachschaden.

Unfallfahrzeug in Vaduz
Unfallfahrzeug in Vaduz (Bildquelle: Landespolizei Liechtenstein)

Am Samstagabend ereignete sich in Triesenberg ein Selbstunfall wobei eine Person verletzt wurde. Ein Autolenker fuhr am 10.04.2021, um ca. 20:30 Uhr, talwärts auf der Bergstrasse. Im Verzweigungsbereich Masescha / Rotenboden verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mehrfach mit der Leitplanke.

Dabei zog sich der Lenker Prellungen und Schürfwunden im Gesicht zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst des LRK ins Spital gebracht. Am Auto und an den Leitplanken entstand erheblicher Sachschaden.

Am Sonntagmorgen ereignete sich in Schaan an der Zollstrasse ein Selbstunfall. Der fehlbare Lenker fuhr anschliessend auf den Felgen weiter und liess danach sein Auto einfach stehen. Gegen 0550 Uhr fuhr ein Autofahrer, von Buchs kommend, auf der Zollstrasse in Richtung Zentrum. Dabei kollidierte er eingangs Schaan mit einem Verkehrsteiler. Nach dem Unfall setzte er seine Fahrt vorerst fort, obwohl bei beiden linken Felgen die Pneus fehlten. Nach einigen hundert Meter stellte er sein Fahrzeug am Strassenrand ab.

Abklärungen ergaben, dass derselbe Autolenker vorher auch in Buchs einen Verkehrsunfall verursachte.