Alle News zum Coronavirus
Tessin

Linescio TI - Canyoning-Unfall endet für 27-Jährigen tödlich

Canyoning-Unfall endet im Maggiatal tödlich. (Symbolbild)
Canyoning-Unfall endet im Maggiatal tödlich. (Symbolbild) (Bildquelle: tickermedia.ch)

Wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilt, ereignete sich am Freitag, kurz vor 17.30 Uhr, ein Sportunfall in Linescio.

Nach einer ersten Rekonstruktion war ein 27-jähriger Niederländer, der im Kanton Graubünden lebt, mit einem Begleiter beim Canyoning im Rovana-Bach. Aus noch zu klärenden Gründen blieb der junge Mann beim Abseilen in einem Pool stecken. Der 27-Jährige wurde von seinem Kletterpartner gerettet, der ihn ans Ufer brachte und die Rettungsdienste alarmierte.

Neben den Beamten der Kantonspolizei und des SAC Locarno griffen die Retter der REGA ein und brachten den 27-Jährigen nach einer Herz-Lungen-Wiederbelebung ins Spital.

Junger Mann verstorben

Mittlerweile ist der 27-jährige niederländische Staatsangehörige mit Wohnsitz im Kanton Graubünden, der am 15. April kurz vor 17.30 Uhr in Linescio einen Sportunfall erlitten hatte, an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Quelle: Kantonspolizei Tessin