Alle News zum Coronavirus
Tessin

Lugano – Kunden von Rotlichtclub erpresst

Kunden von Rotlichtclub bei Lugano erpresst – Symbolbild
Kunden von Rotlichtclub bei Lugano erpresst – Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei)

Laut Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei, wurde am 16.02.2021 – im Rahmen einer Untersuchung zur Aufklärung von Erpressungsversuchen gegen Kunden von Rotlichtclubs – ein 37-jähriger italienischer Staatsbürger, der im Raum Lugano lebt, festgenommen und verhört.

Auslöser für die Ermittlungen waren mehrere Briefe, in denen der Adressat aufgefordert wurde, innerhalb weniger Tage eine Summe zwischen 500 und 2.000 CHF zu zahlen, um im Gegenzug über sein Nachtleben zu schweigen. Insbesondere enthielten die Briefe Anweisungen, wie der geforderte Betrag in Kryptowährung zu zahlen ist.

Infolge der umfangreichen Ermittlungen der Kantonspolizei konnte die Identität des mutmaßlichen Täters ermittelt werden. Die Hauptanklage gegen ihn ist Erpressung. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwältin Petra Canonica Alexakis koordiniert.