Alle News zum Coronavirus
Tessin

Lugano TI – Ermittlungen wegen Missbrauchs durch 39-jährigen Lehrer abgeschlossen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: AlexVan (CC0) - (Symbolbild))

Unter Bezugnahme auf das Strafverfahren wegen Straftaten im Intimbereich zweier Minderjähriger gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, dass die Ermittlungen abgeschlossen sind.

Der Staatsanwalt Roberto Ruggeri hat insbesondere einen 39-jährigen Schweizer Lehrer, ehemaligen Direktor einer Mittelschule im Raum Lugano, vor dem Strafgericht dem Verfahren (in Form des abgekürzten Verfahrens) unterstellt.

Die Ermittlungen hatten im Sommer begonnen. Nach Abschluss der ersten Vernehmungsberichte, die am 7. September stattfanden, wurde die Festnahme des Mannes angeordnet und die freiheitsbeschränkende Maßnahme damit vom Zwangsrichter (GPC) bestätigt.

Der Vorwurf gegen den 39-Jährigen (der inzwischen in eine Vorsühneanstalt versetzt wurde) lautet auf sexuelle Handlungen mit Kindern. Es werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

Quelle: Kapo TI