Alle News zum Coronavirus
Luzern

Meierskappel LU – Brand in einem Technikraum eines Einfamilienhauses

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Feuerwehr München)

Heute Morgen brach in einem Technikraum eines Wohnhauses in Meierskappel ein Brand aus. Dies führte zu einer Rauchentwicklung im Einfamilienhaus. Ein Erwachsener und ein Kind wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gefahren. Eine weitere Person und zwei Kleinkinder begaben sich zur Kontrolle in ärztliche Behandlung. Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt.

Am Dienstag, 11. Oktober 2022, kurz nach 05:00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass es in einem Einfamilienhaus zu einer Rauchentwicklung gekommen sei. Durch die Einsatzkräfte konnte der Brand in einem Technikraum schnell gelöscht werden. Ein 35-jähriger Mann und ein 11-jähriger Junge wurden durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf ein leichte Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gefahren. Eine weitere Person und zwei Kleinkinder begaben selbstständig zur Kontrolle in ärztliche Behandlung.

Im Einsatz standen 20 Angehörige der Feuerwehr Meierskappel. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei. Der entstandene Sachschaden kann nicht beziffert werden.

Quelle: Kapo LU