Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Mels SG – Linienbus-Chauffeur mit abgelaufenem Führerausweis aus dem Verkehr gezogen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Donnerstagnachmittag (05.01.2023) haben Schwerverkehrsspezialisten der Kantonspolizei St. Gallen einen Linienbus zur Kontrolle angehalten. Dabei musste festgestellt werden, dass der Führerausweis des Chauffeurs abgelaufen war.

Eine Patrouille von Schwerverkehrsspezialisten der Kantonspolizei St.Gallen kontrollierten einen Linienbus im internationalen Fernverkehr von München nach Mailand, der auf der Autobahn A13 Richtung Süden fuhr. Bei der Kontrolle der Fahrerlaubnis des 54-jährigen Chauffeurs musste festgestellt werden, dass der Führerausweis am 02.01.2023 abgelaufen war. Der Chauffeur hatte einen vorgeschriebenen medizinischen Kontrolluntersuch nicht gemacht, weshalb die Fahrerlaubnis erloschen war.

Der mit Fahrgästen besetzte Bus konnte vorerst nicht weiterfahren. Passagiere mit Fahrzielen in der näheren Umgebung liessen sich abholen oder wurden zu einem Bahnhof gebracht. Für den Bus wurde vom Reiseunternehmen ein Chauffeur mit entsprechender Fahrerlaubnis aufgeboten. Der 54-jährige Chauffeur wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht.

Quelle: Kapo SG