Alle News zum Coronavirus
Wallis

Mittelwallis VS - Serie von Sachbeschädigungen geklärt!

Der Kantonspolizei gelang es, den Täter in flagranti in Mittelwallis anzuhalten (Symbolbild)
Der Kantonspolizei gelang es, den Täter in flagranti in Mittelwallis anzuhalten (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Wallis)

Zwischen Mai 2016 bis Dezember 2018 beschädigte eine Person in Vétroz, Ardon, Sitten und Pont-de-la-Morge über 50 parkierte Fahrzeuge, in dem er jeweils die Karosserie zerkratzte. Der Kantonspolizei gelang es, den Täter in flagranti anzuhalten.

Die Fälle ereigneten sich zwischen Mai 2016 bis Dezember 2018, mehrheitlich in Vétroz und vereinzelt in Ardon, Sitten und Pont-de-la-Morge. Nachdem in unregelmässigen Abständen Meldungen über zerkratzte Karossieren an parkierten Fahrzeugen eingegangen sind, richtete die Kantonspolizei ein Überwachungs-Dispositiv ein.

In der Nacht vom 13. auf den 14. November 2018 gelang es einer Patrouille der Kantonspolizei, eine verdächtige Person in flagranti anzuhalten.

Der mutmassliche Täter - ein heute 37-jähriger Walliser mit Wohnsitz in der Region Mittelwallis - wurde bei der Staatanwaltschaft wegen der Sachbeschädigung von 54 Fahrzeugen von 44 Geschädigten verzeigt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis hat im Februar 2021 den Beschuldigten mittels Strafbefehl verurteilt.