Alle News zum Coronavirus
Basel-Landschaft

Münchenstein BL - Junger Mann brachte sich Stichverletzung im Gymnasium selber bei

Ein junger Mann soll sich die Verletzungen im Gymnasium Basel-Landschaft selbst zugefügt haben. (Symbolbild)
Ein junger Mann soll sich die Verletzungen im Gymnasium Basel-Landschaft selbst zugefügt haben. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Land)

Nachdem eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft am Montag, 16. August 2021, kurz nach 12.00 Uhr einen 16-jährigen Jugendlichen mit einer Stichverletzung im Park des Gymnasiums Münchenstein aufgefunden hatte, leiteten Polizei und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft umgehend Ermittlungen ein.

Gemäss den aktuell vorliegenden Untersuchungsergebnissen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft davon aus, dass sich der junge Mann seine Verletzung selber beigebracht und den gegen ihn geführten Angriff frei erfunden hatte. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft wird das Verfahren einstellen.

Am Montag, 16. August 2021(wir berichteten), fand eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft kurz nach 12.00 Uhr im Park des Gymnasiums Münchenstein einen jungen Mann (Alter: 16 Jahre) mit einer Stichverletzung in der Bauchgegend vor. Der Verletzte wurde vor Ort medizinisch erstversorgt und anschliessend in ein Spital eingeliefert.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft nahmen in der Folge umgehend die Ermittlungsarbeiten auf, um die Vorkommnisse rund um die Stichverletzung zu klären. Aufgrund der inzwischen vorliegenden Untersuchungsergebnisse gehen Polizei und Staatsanwaltschaft davon aus,

dass sich der Jugendliche seine Verletzung selber beigebracht und den vermeintlich gegen ihn erfolgten Angriff somit frei erfunden hatte. Gestützt auf diese Ausgangslage wird die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft die Strafuntersuchung einstellen.

Quelle: Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft