Alle News zum Coronavirus
Aargau

Neuenhof AG - Mangelnde Aufmerksamkeit fordert Kollision

Unaufmerksamkeit führte in Neuenhof zum Unfall.
Unaufmerksamkeit führte in Neuenhof zum Unfall. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Am Donnerstagnachmittag kam es in Neuenhof zu einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand jedoch Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. Zudem kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Kurz nach 13:00 Uhr am Donnerstag, 17.11.2022, fuhr eine 27-jährige PW-Lenkerin auf der Autobahn A1 in allgemeine Fahrtrichtung Zürich. Nach dem Bareggtunnel, im vierspurigen Bereich, beabsichtigte sie vom Normal- auf den Mittelstreifen zu wechseln. Gleichzeitig wechselte ein 31-Jähriger mit seinem Lastwagen vom Überhol- auf den Mittelstreifen.

Folglich kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch die Kollision drehte sich der Personenwagen und prallte in die Mittelleitplanke.

Durch die Kollision wurde niemand verletzt. Am Lastwagen entstand geringer Sachschaden. Am Personenwagen dürfte ein Totalschaden entstanden sein.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache aufgenommen. Aufgrund der ersten Erkenntnisse dürfte mangelnde Aufmerksamkeit der beiden Fahrzeuglenkenden zum Unfall geführt haben.

Während den Aufräum- und Bergungsarbeiten, welche zirka eine Stunde dauerten, kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Kantonspolizei Aargau