Alle News zum Coronavirus
Aargau

Oftringen AG – Mutmassliche Einbrecher festgenommen

Aufgebrochener Tresor in der Nähe des Tatorts
Aufgebrochener Tresor in der Nähe des Tatorts (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Nach Meldungseingang einer Drittperson über ein verdächtiges Verhalten konnte die Kantonspolizei Aargau in Oftringen zwei Männer anhalten. Beide wurden unter dringendem Tatverdacht, ein Vermögensdelikt begangen zu haben, festgenommen. Eine dritte unbekannte Person konnte flüchten.

Eine Drittperson meldete in der Nacht auf Dienstag, 28. Dezember 2021, kurz nach 03 Uhr, wonach er aus Richtung Schulhaus Sonnmatt Klopfgeräusch war nehmen könne. Umgehend wurde eine Patrouille an die genannte Örtlichkeit aufgeboten. Vor Ort lag ein aufgebrochener Tresor sowie eine Leiter. Die Täterschaft flüchtete vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte unerkannt. In unmittelbarer Nähe konnte festgestellt werden, dass in einem Einfamilienhaus eingebrochen und der aufgefundene Tresor entwendet wurde.

Kurze Zeit später meldete wiederum eine Drittperson wonach er soeben zwei Personen festgestellt hätte, welche sich beim Bahnübergang Bündtenmattweg hinter einem Container verstecken würde. Diese konnte sodann durch die Patrouille der Kantonspolizei Aargau angehalten werden.

Aufgrund des dringenden Tatverdachts wurden die beiden Männer im Alter von 33 und 36 Jahren für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Eine dritte unbekannte Person, konnte mit einem schwarzen Audi mit kosovarischem Kontrollschild von der Polizei flüchten. Das Fahrzeug konnte kurze Zeit später in Oftringen am Campingweg verlassen aufgefunden werden. Vom unbekannten Lenker fehlt jede Spur.

Quelle: Kapo AG