Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Polizeieinsatz in Stadt St. Gallen - Frau mit Pfeil und Bogen unterwegs

In St. Gallen wurde eine Frau überwältigt die mit Pfeil und Bogen unterwegs war. (Symbolbild)
In St. Gallen wurde eine Frau überwältigt die mit Pfeil und Bogen unterwegs war. (Symbolbild) (Bildquelle: TickerMedia)

Am Sonntagabend (08.01.2023) ist eine Frau mit Pfeil und Bogen an der Langgasse unterwegs gewesen. Sie konnte von der Polizei angehalten und überwältigt werden. Anschliessend wurde die Frau in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Am Sonntag kurz nach 18.30 Uhr erhielt die Stadtpolizei St.Gallen die Meldung, dass sich eine Frau mit Pfeil und Bogen an der Langgasse vor einem Wohnblock aufhält und gegen die Türen poltert.

Als die erste Patrouille auf die 51-Jährige traf, hielt sie einen Pfeil mit Metallspitze halb gespannt im Bogen. Der polizeilichen Aufforderung, die Waffe zu Boden zu legen, kam sie nach.

Die Frau konnte daraufhin überwältigt und in Handfesseln gelegt werden. Dabei beschimpfte sie die Einsatzkräfte und trat wild um sich. Aufgrund von Fremd- und Eigengefährdung wurde die 51-jährige Liechtensteinerin in polizeilichen Gewahrsam genommen. Sie wird angezeigt.

Die genauen Hintergründe sind noch unklar und werden durch die Stadtpolizei St.Gallen abgeklärt.

Quelle: Stadtpolizei St. Gallen