Alle News zum Coronavirus
Bern

Raser in der Stadt Bern - Auto innerorts massiv zu schnell unterwegs

In der Stadt Bern wurde ein Raser aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild)
In der Stadt Bern wurde ein Raser aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

In der Nacht auf Sonntag hat die Kantonspolizei Bern in Bern ein Auto innerorts mit 101 km/h gemessen. Der Lenker wird sich nach den Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Bern hat die Kantonspolizei Bern am Samstag, 19. Dezember 2021, gegen 23.15 Uhr, ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Das Fahrzeug, das auf der Monbijoubrücke in Richtung Eigerplatz unterwegs war, passierte die Kontrollstelle mit 101 km/h nach Abzug der gesetzlichen Toleranz.

Erlaubt sind auf dem betreffenden Strassenabschnitt im Innerortsbereich maximal 50 km/h.

Der 32-jährige Autolenker wurde durch eine Patrouille angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Dem Mann wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Das Auto wurde sichergestellt.

Der Beschuldigte wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.