Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Recherswil SO – Buttersäure bei Geschäftshaus freigesetzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn)

Bei der Alarmzentrale ging am Freitagmorgen die Meldung ein, dass es bei einem Gebäude in Recherswil extrem stinkt. Umgehend wurden die Feuerwehren Recherswil und Solothurn aufgeboten. Personen wurden keine verletzt.

Am Freitag, 23. April 2021, kurz nach 7 Uhr, wurde der Alarmzentrale gemeldet, dass es bei einem Geschäftshaus in Recherswil extrem stinkt. Umgehend rückten die Feuerwehr Recherswil, die Chemiewehr Solothurn, ein Chemieexperte und die Polizei vor Ort aus. Die Messungen durch Spezialisten haben ergeben, dass am Gebäude, wie bereits am Samstag, 17. April 2021, Buttersäure freigesetzt wurde. Für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Personen wurden keine verletzt.

Die Polizei hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen dürften beide Anschläge dem dortigen Erotikbetrieb gelten. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen besteht und/oder dieselbe Täterschaft dafür verantwortlich ist, wird nun untersucht.