Alle News zum Coronavirus
Zürich

Regensdorf ZH – Heftige Kollision zwischen Personenwagen und Linienbus – 4 Personen verletzt

Heftige Kollision zwischen Personenwagen und Linienbus – 4 Personen verletzt
Heftige Kollision zwischen Personenwagen und Linienbus – 4 Personen verletzt (Bildquelle: Kapo ZH)

Am Montagnachmittag (23.1.2023) ist in Regensdorf ein Personenwagen frontal mit einem Linienbus kollidiert. Die Autofahrerin und drei Buspassagiere wurden verletzt.

Um 14 Uhr fuhr eine 54-jährige Autofahrerin auf der Neuen Dällikerstrasse Richtung Dällikon, als sie aus noch nicht restlos geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn kam. Dort fuhr sie frontal in einen entgegenkommenden Linienbus. Durch die heftige Kollision zog sich die Lenkerin mittelschwere Verletzungen zu. Ein Passagier im Bus wurde ebenfalls leicht verletzt. Beide Personen wurden durch Rettungsdienste vom Spital Limmattal und Schutz und Rettung Zürich in ein Spital gefahren. Die Verletzungen von zwei weiteren Passagieren konnten vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt werden.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. Ablenkung kann als Ursache nicht ausgeschlossen werden. Die Kantonspolizei Zürich wurde zu Beginn der Unfallaufnahme von der Gemeindepolizei Regensdorf unterstützt. Die Neue Dällikerstrasse musste aufgrund des Unfalls während rund zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt werden.

Quelle: Kapo ZH