Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Regulierung des Beverinrudels im Kanton Graubünden - Zwei Jungwölfe erlegt

Zwei Jungwölfe vom Beverinrudel wurden erlegt. (Symbolbild)
Zwei Jungwölfe vom Beverinrudel wurden erlegt. (Symbolbild) (Bildquelle: TickerMedia)

Am 6. September 2021 verfügte der Kanton über die Regulierung des Beverinrudels. Bisher konnte die Wildhut zwei Jungwölfe erlegen.

Nach Anordnung des Abschusses von drei Jungwölfen des Beverinrudels(wir berichteten) ist es der Wildhut gelungen zwei Tiere zu erlegen.

Diese Wälfe werden im Tierspital der Universität Bern untersucht und an der Universität Lausanne genetisch identifiziert. Solange der Vollzug der Bestandesregulation andauert, werden keine weiteren Details zu Ort und Zeit der Aktionen bekannt gegeben.

Das Amt für Jagd und Fischerei (AJF) wird periodisch über das Fortschreiten der Umsetzung informieren.

Quelle: Amt und Jagd und Fischerei Graubünden